Kontaktieren Sie uns

Gran Canaria Imkerverband

Wenn Gran Canaria von der Stratosphäre aus gesehen werden könnte, würde es fast wie ein perfekter Kreis aus dem Atlantik hervorgehen.  Der größte Teil des Inselreliefs, das aus starken Vulkangesteinen besteht, befindet sich in ihrem zentralen Teil. Die starken Kontraste und die große Vielfalt, die Sie beim weiteren Besuch der Insel feststellen, machen Gran Canaria zu einem authentischen Miniaturkontinent. An einem einzigen Tag ist es möglich, von der warmen Küste in das milde Landesinnere  zu gelangen, subtropische Täler und Wälder zu durchqueren oder Gipfel über 1.000 Meter zu erreichen. Dies alles bei einer durchschnittlichen Jahrestemperatur von 24 Grad aufgrund der Passatwinde, der Meeresströmungen und ihrer einzigartigen Orographie.

Die kanarische schwarze Biene ist eine kleine genetische Überraschung.  Diese Bienenart, die seit ungefähr 200.000 Jahren auf den Inseln lebt, hat ein hohes Maß an Anpassung an die hervorragende Umwelt erreicht, bietet ein hohes Maß an Produktivität und sorgt für ein gutes Auskommen des Imkers. Darüber hinaus bedingt ihre Zahmheit das Fehlen jeglicher Aggressivität. Dies ist ein wesentlicher Aspekt in einem Gebiet wie den Kanarischen Inseln, wo es sehr kompliziert ist, Bienenstöcke  fernab von bewohnten Gebieten zu betreiben. Die Nachfrage nach kanarischen Schwarzbienenköniginnen außerhalb der Inseln ist zu einer interessanten Geschäftsmöglichkeit für lokale Produzenten geworden.

Heutzutage sind auf Gran Canaria mehr als 11.000 Bienenstöcke aktiv, die durchschnittlich 15 kg Honig pro Jahr produzieren und kaum 25 Prozent des Bedarfs auf der Insel decken.  Honig aus Gran Canaria gilt inzwischen als einer der besten Honige der Welt, seit er viele internationale Auszeichnungen erhalten hat.

Wenn Sie Imker sind und die Insel besuchen möchten oder weitere Informationen zur Imkerei auf den Kanarischen Inseln wünschen, zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren.

Bitte schreiben Sie uns nach Möglichkeit in Spanisch oder Englisch.